12.10.2017

Was kostet ein Mensch?

Zeit. Leider haben wir davon so wenig und deshalb für den Menschen auch nicht mehr.

Autor: Benjamin Elsner
findet, dass Gott regelmäßig in Frage gestellt werden sollte. - Das tut gut!

Joachim S. aus Kreuzlingen schrieb:
Prima Beitrag, Danke
Es gibt auch immer weniger Ordensschwestern und man muss ihnen auch mal explizit Dank aussprechen, was da früher geleistet wurde (und heute noch geleistet wird).
Lass uns auch danken allen Menschen, die andere Menschen freistellen können für die schlecht bezahlte Arbeit. Damit meine ich, die Menschen, die die Sicherheit bieten, dass ein Familienmitglied solche Arbeiten tun kann.
Und ein Hoch auf alle Helfer-Menschen. Es ist erschreckend, wie man sie mit Meinungsbildungen der letzten Jahre disqualifiziert hat und gesellschaftliche Anerkennung geraubt hat (Du musst lernen "Nein" sagen zu können oder "sei kein Gutmensch" oder "Hast Du ein Helfersyndrom?). Und ich mag nicht die Bilder in Facebook und auf Internet-Seiten, die Menschen „alleine glücklich“ darstellen. Ich und meine Banksoftware: Ach wie bin ich glücklich dabei. Das sind Lebenslügen, aber nicht, dass Gutmenschen schlechte Menschen sind. Euer Joachim (immer mit ner Tube Senf unterwegs!)

Neben einer persönlichen Empfehlung unserer Inhalte freuen wir uns natürlich auch über eine Empfehlung in der digital vernetzten Welt.




Hinweise für die Verwendung von Audio-Dateien
Alle Inhalte dieser Website sind urheberrechtlich geschützt. Hierunter fallen neben Audio-Dateien auch Textbeiträge, Fotografien, Broschüren wie auch Präsentationen. Bitte beachten Sie, dass ein Urheberrechtsschutz unabhängig von einer Registrierung, Eintragung oder einer Kennzeichnung beispielsweise mit © besteht.

An den Inhalten dieser Internetpräsenz hat radio m die alleinigen, ausschließlichen Nutzungsrechte. Sollten Sie Audioinhalte weiterempfehlen wollen, benutzen Sie dazu bitte ausschließlich die angebotene Funktion unter „Teilen“! Eine Vervielfältigung, Bearbeitung, Veränderung, Nachdruck, Veröffentlichung, Vorführung etc. ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung von radio m zulässig. Anfragen hierzu nehmen wir gerne unter info@radio-m.de entgegen.

  • ... und wer sieht mich?

    andacht· Nichts trifft uns mehr, als übersehen zu werden. Aber wen sehen wir?

    Jetzt hören
    hören
  • Stress hat seine Zeit. Vielleicht.

    andacht· Der Stress geht an die Nerven, der Druck steigt. Könnte mal irgendjemand kommen und uns davon erlösen?

    Jetzt hören
    hören
  • Hilft helfen?

    andacht· Helfen steht hoch im Kurs bei uns. So hoch, dass man damit richtig verdienen kann. Ist es dann noch Hilfe?

    Jetzt hören
    hören
Weiter