25.11.2021

Mehr Licht!

Im Dunkeln strahlt das Licht so schön. Wenn man eins hat.

Autor: Gerrit Mathis
meint, dass Denken keine Glückssache ist und Glauben erleichtert.

Joachim S. aus der Schweiz schrieb:
Guter Beitrag, gute Bild mit dem Licht im Dunkeln.
Ich musste vor Kurzem auch mal durch das Dunkel und man sagte mir schon: Hast Du auch sicher funktionierendes Licht an Deinem Fahrrad?
"Ein Freund wird zum Feind", das kann wirklich eine Dunkelheit bedeuten!
Noch schlimmer fast: Ich erfahre nicht mal, ob mir jemand zum Feind wurde. Ich ahne es nur: Das kann auch Dunkelheit bedeuten.
Oder auch schlimm: Ich denke mir, dass der andere mich nicht mehr mag, dabei mag er mich immer noch, nur ich habe mein Denken verdunkelt.
Was der Mensch alles fertig bekommt mit seinem Gehirn und seinen Gefühlen!
Totale Dunkelheit herrscht, wenn ich Freund und Feind nicht unterscheiden kann. Ich hatte mal so eine Situation erlebt und dachte: So was Schreckliches!
Aber Gott/Jesus half mir immer wieder und im Rückblick, weiss ich es dann schon, was los war.
Eine andere Dunkelheit: "Für das gibt es keine Lösung!" - Mann wie schrecklich ist da denn, an so einen Punkt zu kommen!

Neben einer persönlichen Empfehlung unserer Inhalte freuen wir uns natürlich auch über eine Empfehlung in der digital vernetzten Welt.




Hinweise für die Verwendung von Audio-Dateien
Alle Inhalte dieser Website sind urheberrechtlich geschützt. Hierunter fallen neben Audio-Dateien auch Textbeiträge, Fotografien, Broschüren wie auch Präsentationen. Bitte beachten Sie, dass ein Urheberrechtsschutz unabhängig von einer Registrierung, Eintragung oder einer Kennzeichnung beispielsweise mit © besteht.

An den Inhalten dieser Internetpräsenz hat radio m die alleinigen, ausschließlichen Nutzungsrechte. Sollten Sie Audioinhalte weiterempfehlen wollen, benutzen Sie dazu bitte ausschließlich die angebotene Funktion unter „Teilen“! Eine Vervielfältigung, Bearbeitung, Veränderung, Nachdruck, Veröffentlichung, Vorführung etc. ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung von radio m zulässig. Anfragen hierzu nehmen wir gerne unter info@radio-m.de entgegen.

  • Sieht doch keiner!

    andacht· Es kann so einfach sein, die eigenen Überzeugungen über den Haufen zu werfen, wenn es mir zum Vorteil ist und keiner zuschaut. Hilft bloß nicht.

    Jetzt hören
    hören
  • So zermürbend!

    andacht· Was gibt uns wirklich Kraft, wenn wir den Lichtstreif am Horizont einfach nicht erkennen können?

    Jetzt hören
    hören
  • Solange es mir gut geht...

    andacht· Wenn es hinten und vorne fehlt, schauen wir zuerst nach uns selbst. Verständlich, aber bei genauem Hinsehen ausgesprochen kurzsichtig.

    Jetzt hören
    hören
Weiter
Zurück