Wie finanziert sich radio m?

Die Hörfunkagentur radio m ist eine Einrichtung der Evangelisch-methodistischen Kirche. Das bedeutet jedoch nicht, dass sie von ihr voll bezahlt wird.


Einnahmen

Zu einem ganz erheblichen Teil finanzieren Einzelpersonen, Gemeinden, Einrichtungen und Firmen durch ihre Spenden die Arbeit von radio m. Darüber hinaus gewähren die Evangelisch-methodistische Kirche und der Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden Zuschüsse zum Haushalt. Hinzu kommen verschiedene Möglichkeiten, die Arbeit zu refinanzieren, etwa durch Buchproduktionen oder Senderentgelte.

Informationen zum Spenden

Spendenkonto 416 240
Evangelische Kreditgenossenschaft (EKK) Kassel
BLZ 520 604 10

Weitere Infos zu Spenden sowie die Möglichkeit, online zu spenden.





Ausgaben

Die größten Ausgabeposten sind die Gehälter für unsere derzeit sechs Mitarbeiter/innen in Voll- und Teilzeit sowie die Mieten.
Das Haushaltsvolumen beträgt rund 270.000 Euro.





Prüfung und Kontrolle: Eine Steuerberatungsgesellschaft sowie interne Prüfer sorgen dafür, dass die Spenden ordnungsgemäß verwaltet und verwendet werden.

Ohne vielfältige Unterstützung ist unsere Arbeit undenkbar. Wir brauchen Menschen, die uns finanziell unterstützen. Ebenso aber auch jene, die sich für unsere Arbeit interessieren und im Gebet an uns denken.