Kerstin Mühlmann

Kerstin Mühlmann

Was wächst denn da? Leidenschaftlich neugierig war Kerstin Mühlmann schon immer, außerdem beobachtet sie gern. Kleine Pflänzchen in ihrem Garten und erst recht die Welt um sie herum. Das Radio war ihr schon früh ständiger Begleiter, Gott auch. Das eine gab ihr Schwung, der andere Halt und Sinn.

Zusammen wuchs daraus ein beruflicher Volltreffer: kommunizieren, moderieren, schulen, mit Worten jonglieren, spannende Themen und Menschen für Interviews aufspüren. Es gibt so viel Wissenswertes, Hoffnungsvolles und Hilfreiches weiterzusagen, findet Kerstin. Das will sie tun und blüht dabei auf, als Christin und Journalistin und steckt ihre Nase tief in Agenturmeldungen, Webseiten und Blogs. Privat staunt sie vor allem im Garten, wenn ihre Familie sie lässt, wie wild und eigensinnig Gottes Schöpfung ist, und versucht schneller zu sein als der Giersch.

Beiträge von Kerstin Mühlmann

Später, wenn ich dafür Zeit habe…

Des Teufels liebstes Möbelstück ist die lange Bank, sagt eine Redensart. Diese Bank zu benutzen, kann aber ziemlich kurzsichtig sein.

Trainiere das Beten!

„Alles eine Frage der Übung“, sagen die Erfahrenen, denn sie wissen, dass tatsächlich noch kein Meister vom Himmel gefallen ist. Gilt auch bei Gott.

Erst kam die Feier, dann der Untergang

So wurde er selten gefeiert, aber so brutal wurde auch selten jemand fallengelassen wie in den Tagen danach. Was ist dran an Palmsonntag?

Es geht um Dich!

Jung und auf der Suche nach sich selbst. Was hält das Leben alles für Jugendliche bereit? Wo gibt’s Antworten? Und was bleibt ein paar Wochen nach dem Amoklauf in Winnenden übrig? EmK BuJu’09 Beichthaus.com

Behindert oder geschenkt

Der Schein trügt. Beobachter ergehen sich in Betroffenheit, doch die Betroffenen strotzen nur so vor Kraft und Zuversicht. Eine Frage der Perspektive.

Bischof, Altar und Taufe fehlen

Wörterbücher zeigen, welche Wörter gerade eine Rolle für uns Menschen spielen. Aber sie sagen nicht, was wirklich wichtig für uns ist.

Ohne Sie wird’s still

So helfen Sie uns, gehört zu werden

Teilen Sie unsere Angebote mit Freunden und Bekannten!
Unterstützen Sie uns mit Ihrem Gebet!
Machen Sie radio m auch morgen möglich — durch Ihre Spende!