Das stinkt mir

Unsere Sinne bestimmen unser Denken manchmal mehr, als uns lieb ist. Umso mehr lohnt es sich, über sie nachzudenken.

1 Kommentar
Kommentare
  1. Joachim S.
    Joachim S. aus der Schweiz sagte:

    Ich habe neben dem System der Bibel von „Gut und Böse“ oder „Sünde tun oder ihr widerstehen“, noch ein anderes grosses Feld entdeckt: Krankheiten heilen.
    Doch neben dem was die Bibel sehr intensiv behandelt, finde ich, dass es 2 Themengebiete gibt, die nur sehr andeutungsweise behandelt werden. Die muss man regelrecht rausarbeiten, um sie zu finden.
    a) Ob ich einen Menschen «riechen» kann
    b) Ob ich einen anderen Menschen sexuell anziehend empfinde
    Dahinter stehen auch eintrainierte Verhaltensweisen oder einprogrammierte Verhaltensweisen von Gott.
    Diese zwei Themengebiet, wobei a) dann für das Thema «Sympathie» steht, gibt es wenig Antworten. Aus der Sicht Gottes kann es sein, dass ER bestimmte Menschen einfach mehr mag (egal wie biblisch sie sich anstrengen) und auch das Thema Sexualität oder das Empfinden für Schönheit oder Geilheit, könnte bei Gott oder seinen himmlischen Wesen eine Rolle spielen (danach noch die Art sich zu bewegen, sich zu schminken usw.).
    Lustig wäre, wenn Gott auf total überdicke Frauen stehen würde und auf der Erde würde man denken, es wären eher so pipsliche Frauen, wie sie durch Sissi im Film stilisiert verkörpert werden.
    Oh-Mann wären wir Männer frustriert, wenn wir uns nicht vorstellen dürften, dass ER uns nicht mehr sympathisch finden würde (Nur zum Nachdenken!).

    Antworten

Kommentieren

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Download / Manuskript
Das stinkt mir als Audio-Datei runterladen

Alle Inhalte dieser Website sind urheberrechtlich geschützt. Hierunter fallen neben Audio-Dateien auch Textbeiträge, Fotografien, Broschüren wie auch Präsentationen. Bitte beachten Sie, dass ein Urheberrechtsschutz unabhängig von einer Registrierung, Eintragung oder einer Kennzeichnung beispielsweise mit ©️ besteht.
An den Inhalten dieser Internetpräsenz hat radio m die alleinigen, ausschließlichen Nutzungsrechte. Sollten Sie Audioinhalte weiterempfehlen wollen, benutzen Sie dazu bitte ausschließlich die angebotene Funktion unter „Teilen“! Eine Vervielfältigung, Bearbeitung, Veränderung, Nachdruck, Veröffentlichung, Vorführung etc. ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung von radio m zulässig. Anfragen hierzu nehmen wir gerne unter info@radio-m.de entgegen.