der kleine gottesdienst – jeden Sonntag Tiefgang

Brezelzeit

Heute wird gemurrt und gegrummelt. Mal so richtig gejammert und geklagt. So ist das eben, wenn der Hunger an einem nagt. Hunger haben: Das ist nicht lustig. Brot ist nicht nur Nahrung. Brot verbindet. Mensch und Gott. Wochenspruch –Eph 2, 19 Psalmgebet – Ps 107, 1-9 Predigttext – 2. Mose 16, 2-3.11-18 Ein Dank an […]

Barrierefreiheit – Trau dich!

Chance ergriffen. Von dem erzählt, was das eigene Leben trägt. Sich ganz auf den anderen eingelassen. Das alles trotz scheinbarer Hindernisse. Wie Barrierefreiheit geht? Das macht das Evangelium, die gute Nachricht von Jesus Christus uns heute vor! Wochenspruch – Jes 43,1 Psalmgebet – Ps 139, 1-12 Predigttext – Apg 8, 26-39 Ein Dank an die […]

Nicht schönreden

Herzlich willkommen zu diesem kleinen gottesdienst von radio m. Gut ist es, wenn alles gut läuft. Nicht krank sein, genug Geld haben, Freunde, eine schöne Wohnung und die Möglichkeit in Urlaub zu gehen. Nur: So läuft es nicht immer. Über Misserfolge und Sorgen reden die meisten nicht gerne. Paulus tut es heute trotzdem. Wir feiern […]

Mach ich nicht!

Herzlich willkommen zu diesem kleinen gottesdienst von radio m. In Krisen, in problematischen Situationen, in Auseinandersetzungen und Konflikten reagieren. Das bedeutet häufig schnell handeln. Reflexartig reagieren. Wie wäre es, einen kühlen Kopf zu bewahren? Aber vor allem: Kurz innehalten und nach Gott zu fragen. Ihm zu vertrauen. Mehr als meinem spontanen Gefühl. Darum geht es […]

Welcome home!

Herzlich willkommen zu diesem kleinen gottesdienst von radio m. Heute dreht sich alles um die Lebenswende. Die Frage ist: Wovon wende ich mich ab und wo wende ich mich hin?   Wir feiern im Vertrauen auf Gott: den Vater, den Sohn und den Heiligen Geist. Amen Wochenspruch – Lk 19, 10 Psalmgebet – Ps 103, […]

Neuausrichtung

Was an Pfingsten passiert ist. Das hat Konsequenzen. Pfingsten? Schon wieder vergessen? Das Fest des Heiligen Geistes! Und der macht was. Mit uns! Davon hören wir und beten mit Worten aus Psalm 36.

Wahre Worte?

Immer nur der Miesepeter sein? Blöde Aufgabe. Aber genau diese Aufgabe hatte Jeremia. Kein leichter Stand. Und: Warum hätte man seinen Worten überhaupt glauben sollen? Schöne Worte erwarten uns heute im Psalmgebet und Impulsgeberin ist Nicole Marten.

Alles gut

So schön, wenn alles gut ist. Aber, wann ist schon alles gut? Paulus hat da seine Meinung und die ist recht schlicht, auch wenn es erstmal gar nicht danach klingt. Gut, dass das Psalmgebet von zeitloser Schlichtheit ist.

Geist der Hoffnung

Pfingsten! Aussendung der Freunde! Gründung der Kirche! Sprachenwunder! Aber vor allem: Gottes Heiliger Geist kommt zu jedem Menschen, der sich dafür öffnet. Und was soll das? Wir hören es. Es hat mit Visionen zu tun. Visionen, die Gott möglich macht. Das weiß auch unser Psalmbeter.

Loslassen

Nur wer weggeht, der kann auch wiederkommen. Die Freud:innen Jesu haben das erst nicht verstanden. Wer will auch verstehen, dass er loslassen muss? Abschiednehmen muss? Frederik Ehmke will Mut machen zum Loslassen. Und unser Beter weiß wieder ganz genau, was er an Gott hat.

Fragen erlaubt

Fragen heißt zweifeln. Absolut nicht! Fragen heißt: Ich habe Interesse. Ich will das wissen. Mir ist das nicht gleich. Kommunikation. Betend fragen, das tun wir heute mit Ruth Dipper und wir beten nach Worten aus Psalm 95.

Lebensmusik

Es ist mehr als ein Ohrwurm: Lebensmusik. Musik, die mein Leben beschreibt, trägt, mich erinnert an Schönes und Trauriges. Heute geht es um Musik. Um Lieder, die gut tun. Um Lieder, die vom Leben singen und auch von Gott.

Ewig schön

Heute gibt es bei uns das Patentrezept gegen das Altern. Naja. Vielleicht nicht so, wie sich das der eine oder die andere jetzt denkt. Aber es geht schon darum, aus Altem etwas Neues zu machen. Etwas, das ewig bleibt. Grund zum  Jauzchen oder Jubilieren. Unsere Impulsgeberin ist Nicole Marten.

Im Blick

Kinderlos. Traurig. Verzweifelt. Leihmutterschaft. Was für eine Idee? Eine Idee mit Folgen. Davon hören wir heute. Und davon, dass Gott sich nicht schmollend zurückzieht, sondern auch dann da ist, wenn die Wege krumm verlaufen. Gerade dann!

Ich, Thomas

Ich glaube nur, was ich sehe. Doch sehen ist nicht genug, wie auch die Geschichte von Thomas zeigt. Wir sind heute Thomas und wir beten mit Psalm 116.

Tiefste Tiefe

Ostern ist pure Freude! Wahre Freude wird aus der Tiefe geboren. Diesen Weg gehen wir heute und wir werden sehen: Nicht erst, wenn alles gut ist, ist Gott da. Er ist dabei, wenn es im Leben ganz weit nach unten geht. Hören wir von Hanna und beten wir mit dem Psalmisten. Der Herr ist auferstanden. […]