Dreifacher Sonnengruß

Gartenpläne sind toll. Funktionieren aber oft genauso gut, wie Lebenspläne.

1 Kommentar
Kommentare
  1. Joachim S.
    Joachim S. aus der Schweiz sagte:

    Was bestimmt unser Leben, wie blüht es, wo blüht es?
    Es wurde das Beispiel von Afrika genannt, das eine Aussage macht, wo man leben bzw. blühen soll. Es gibt auch eine Bibelstelle, die uns eher dazu auffordert, an dem Ort, wo wir gerade sind, nicht allzu sehr zu zweifeln und dort standzuhalten, den widrigen Umständen zum Trotz, so wie mit der Pflanze im Grenzbereich.
    Es geht darum, wie ich mein Leben gestalte, was ich selbst gestalte, was ich Gott überlassen darf, was ich meinem Engel überlassen darf. Ich provozierte mal in der christlichen Welt, was unser Leben bestimmt. Ich zählte auf: Meine Allernächsten (Mutter, Vater, Partner) bestimmen mein Leben, ich selbst mit meinen Entscheidungen bestimme mein Leben, Gott/Jesus bestimmt mein Leben, der sog. Satn bestimmt mein Leben und zuguterletzt der Zufall bestimmt mein Leben. Spätestes beim “Zufall” kam Gegenwind: «Für einen Christen gibt es keinen Zufall», hiess es.
    Schwer auszuhalten, dass irgendwie all dieses eine Rolle spielen kann. Was ich noch Tröstendes sagen kann und wovon ich überzeugt bin: Es gibt keinen festen Plan für Gott (eine Art Bestimmung schon irgendwie aufgrund Deiner Gaben aus den Genen heraus schon).
    Und nun das Tröstende: Gott klammert sich nicht an ein Ziel und dann versucht ER alles, um Dich dort hin zu bekommen. Gott will Deine Freiheit und nimmt in Kauf, dass was schief gehen kann dabei. Aber ab jedem Zeitpunkt Deines Lebens, kann Gott einsteigen und was Tolles draus machen, selbst wenn es vorher total schlimm und abstossend und verletzend war. Typische Geschichten dazu sind Geschichten wie ein Mensch aus Drogenkonsum oder Vergewaltigung rauskamen und nun mit Gott/Jesus ein neues Leben führen können. Gott ist keine Vorgeschichte zu schmutzig oder zu lästig. Wem viel vergeben werden kann, regiert mit grösserer Liebe gegenüber der Vergebungsbereitschaft, als Menschen, die es nicht so nötig haben und sich schon immer optimiert angestrengt haben.
    Denkt nicht immer nur an Euch, denkt auch an guten Gott, wann es ihm lieblich eine Freude mit uns ist.

    Antworten

Kommentieren

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Download / Manuskript
Dreifacher Sonnengruß als Audio-Datei runterladen

Alle Inhalte dieser Website sind urheberrechtlich geschützt. Hierunter fallen neben Audio-Dateien auch Textbeiträge, Fotografien, Broschüren wie auch Präsentationen. Bitte beachten Sie, dass ein Urheberrechtsschutz unabhängig von einer Registrierung, Eintragung oder einer Kennzeichnung beispielsweise mit ©️ besteht.
An den Inhalten dieser Internetpräsenz hat radio m die alleinigen, ausschließlichen Nutzungsrechte. Sollten Sie Audioinhalte weiterempfehlen wollen, benutzen Sie dazu bitte ausschließlich die angebotene Funktion unter „Teilen“! Eine Vervielfältigung, Bearbeitung, Veränderung, Nachdruck, Veröffentlichung, Vorführung etc. ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung von radio m zulässig. Anfragen hierzu nehmen wir gerne unter info@radio-m.de entgegen.