Lass dir vergeben

Manchmal hilft es nicht zu wissen, dass jeder Fehler macht. Manche Fehler sind zu groß, um einfach über sie hinwegzusehen. Und dann?

1 Kommentar
Kommentare
  1. Joachim S.
    Joachim S. aus der Schweiz sagte:

    Viele Christen leben irgendwie schizophren. Warum? Beispiel:
    Gott gegiert die Welt, aber der Satan ist der Fürst dieser Welt, steht in der Bibel.
    Paulus spricht von den Kräften, gegen die sie kämpfen müssen, wenn sie das gute Evangelium von Jesus Christus verbreiten.
    Ich stelle mir folgende Frage für Christen: Wenn wir auf so frischer flüssiger Kacke so kleine wohlige Inseln bekommen, auf denen es sich noch einigermassen gut leben lässt, was ist das dann: Gnade von Gott? Gerechtigkeit von Gott?
    Blöderweise gibt es noch einen spannenden Effekt obendrauf: Lässt es Gott den Menschen gut gehen, fragen sie nicht nach Gott und leben ihr abstruses Leben.
    Beispiel, denen gehts gut: 2 junge Leute in der Tankstelle an der Kasse vor 2 Tagen erlebt: 6 Schachten Zigaretten auf einmal gekauft, dann noch belegte Brötchen, dann noch 3 Dosen Getränke. Der Mann biss gleich in das Brötchen rein, noch bevor seine Partnerin gezahlt hatte und griff gleich auf die stehende Dose ein und öffnete sie noch stehend auf dem Ladentisch cool mit einer Hand. Dann nölte er noch während des Zahlvorgangs, schnell 1 Jahreslos von der Lotterie obendrauf zu bekommen, also Zahlvorgang abbrechen neu berechnen, dann sind sie draussen in einen nagelneuen Maserati-Sportwagen eingestiegen, ca. 25 Jahre alt die beiden. Es gibt das Sprichwort: «Wo Geld ist, scheisst der Satan noch ne Portion mit drauf (oder so ähnlich).»
    Und unsere Inseln werden kleiner. Empfindest Du nicht auch so? Lösung deinerseits?

    Antworten

Kommentieren

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Download / Manuskript
Lass dir vergeben als Audio-Datei runterladen

Alle Inhalte dieser Website sind urheberrechtlich geschützt. Hierunter fallen neben Audio-Dateien auch Textbeiträge, Fotografien, Broschüren wie auch Präsentationen. Bitte beachten Sie, dass ein Urheberrechtsschutz unabhängig von einer Registrierung, Eintragung oder einer Kennzeichnung beispielsweise mit ©️ besteht.
An den Inhalten dieser Internetpräsenz hat radio m die alleinigen, ausschließlichen Nutzungsrechte. Sollten Sie Audioinhalte weiterempfehlen wollen, benutzen Sie dazu bitte ausschließlich die angebotene Funktion unter „Teilen“! Eine Vervielfältigung, Bearbeitung, Veränderung, Nachdruck, Veröffentlichung, Vorführung etc. ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung von radio m zulässig. Anfragen hierzu nehmen wir gerne unter info@radio-m.de entgegen.