Nach oben fliegen

Mehr Leichtigkeit wäre schön, dann könnten wir der derzeitigen Schwere etwas entgegensetzen. Aber wie kriegen wir das hin?

1 Kommentar
Kommentare
  1. Joachim S.
    Joachim S. aus der Schweiz sagte:

    Was mir schon oft geholfen hat: Wenn zu viel im Kopf rumgeht, einen Zettel nehmen und alles aufschreiben, was kommt. Egal was kommt, geordnet oder ungeordnet. Der Effekt ist der: Man merkt dann mit der Zeit, was los ist aus der Vogelperspektive. Der Kopf über dem Blatt gibt einem dann so das Gefühl von drüber stehen, nach einer gewissen Zeit. Und klar: Das Gebet an Gott kann auch mit auf dem Blatt stehen. Für mich interessant: Wie sieht uns Gott oder der zuständige Engel an, wenn wir wieder mal so an der Grenze sind?

    Antworten

Kommentieren

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Download / Manuskript
Nach oben fliegen als Audio-Datei runterladen

Alle Inhalte dieser Website sind urheberrechtlich geschützt. Hierunter fallen neben Audio-Dateien auch Textbeiträge, Fotografien, Broschüren wie auch Präsentationen. Bitte beachten Sie, dass ein Urheberrechtsschutz unabhängig von einer Registrierung, Eintragung oder einer Kennzeichnung beispielsweise mit ©️ besteht.
An den Inhalten dieser Internetpräsenz hat radio m die alleinigen, ausschließlichen Nutzungsrechte. Sollten Sie Audioinhalte weiterempfehlen wollen, benutzen Sie dazu bitte ausschließlich die angebotene Funktion unter „Teilen“! Eine Vervielfältigung, Bearbeitung, Veränderung, Nachdruck, Veröffentlichung, Vorführung etc. ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung von radio m zulässig. Anfragen hierzu nehmen wir gerne unter info@radio-m.de entgegen.