Aschgrau

Klarheit im Leben, eine neue Richtung finden. Das passt erstaunlich gut zum Frühling und zum Leben. Manchmal sogar die Farbe Aschgrau.

1 Kommentar
Kommentare
  1. Joachim S.
    Joachim S. aus der Schweiz sagte:

    Asche auf mein Haupt und Aschermittwoch, zwei interessante Themen.
    Mich beschäftigt, wie man heute Menschen führt. Extremes Beispiel ist ja die Verführung, die angewendet wird, um politische Meinungen zu lenken. Das klassische Wort dafür ist “Propaaagaanda” und es ächtet ein wenig, dass es in sich verlogen ist.
    Wenn ein SPPD-Politiker 3 NSDDAPP-Politiker umbringt wird ein Staatsbegräbnis veranstaltet, das einem Faschingsumzug gleicht. Die extrem vielen Morde der NSDDAPP bekommen keinen Umzug.
    Nun zur Frage “Wo komme ich her?”
    Einerseits ist die Frage eindeutig geklärt, weil es Vater und Mutter und Grosseltern gibt, die Gene nach bestimmten Gesetzmässigkeiten weitergeben.
    Bei den Gesetzmässigkeiten und bei dem ganzen System der Erbinformations-Weitergabe hat sicher Gott die Finger drin gehabt. Des Weiteren tauchen Anomalien auf, bei denen ich sicher bin, dass Gott (oder seine Engel) ganz explizit planerisch eingreifen. Wenn z.B. bei einer eher gewöhnlich aussehenden Mutter eine wunderhübsche Tochter (Frau) rauskommt (ich meine später im reiferen Alter wunderhübsch), so ist das so eine Anomalie.
    Blöd bei dieser «schönen» Betrachtung ist dann der Erklärungsnotstand, wenn etwas Unansehnliches oder Anstrengendes dabei herauskommt. Was ist dann passiert? Wollte Gott dann so was? Wollte Gott, dass ein ungerechter Machthaber mit viel intrinsischer Macht-Ambitionen dabei herauskommt?
    Im Prinzip bleibt uns das verborgen. Wir können davon ausgehen, dass die Welt direkt um Gott herum im Universum da draussen irgendwo nach ihren eigenen Gesetzen präsent ist (oder auch präsent ist oder parallel präsent ist). Sie ist sicher genauso, wenn nicht noch komplexer, als unsere Welt hier auf der Erde.
    Durch Mobil-Telefon, Internet, Apps, künstliche Intelligenz usw. erleben wir Sachen, die Generationen vor uns für unvorstellbar hielten. Es wird nicht einfacher, sondern komplexer. So erleben wir es aber auch in Richtung Glauben: Es wird nicht einfacher, sondern komplexer. Und ich entschuldige mich, dass ich mit meinen Kommentaren eher gerne auf das Komplexe schaue, obwohl das Einfache doch viel einfacher zu handeln (englischer Begriff) ist.

    Antworten

Kommentieren

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Download / Manuskript
Aschgrau als Audio-Datei runterladen

Alle Inhalte dieser Website sind urheberrechtlich geschützt. Hierunter fallen neben Audio-Dateien auch Textbeiträge, Fotografien, Broschüren wie auch Präsentationen. Bitte beachten Sie, dass ein Urheberrechtsschutz unabhängig von einer Registrierung, Eintragung oder einer Kennzeichnung beispielsweise mit ©️ besteht.
An den Inhalten dieser Internetpräsenz hat radio m die alleinigen, ausschließlichen Nutzungsrechte. Sollten Sie Audioinhalte weiterempfehlen wollen, benutzen Sie dazu bitte ausschließlich die angebotene Funktion unter „Teilen“! Eine Vervielfältigung, Bearbeitung, Veränderung, Nachdruck, Veröffentlichung, Vorführung etc. ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung von radio m zulässig. Anfragen hierzu nehmen wir gerne unter info@radio-m.de entgegen.