Auf ins Ungewisse!

Zukunft kann Angst machen. Ungewiss, wie sie ist, ist sie immer Risiko. Wenigstens ein klein wenig Sicherheit wäre schön.

1 Kommentar
Kommentare
  1. Joachim S.
    Joachim S. aus der Schweiz sagte:

    Ja das ist so eine Sache mit dem “neusten” haben wollen oder nicht haben wollen.
    In der Christen-Szene wird Gott als überwiegend unveränderlich mit feststehendem und verlässlichen Charakter dargestellt und im Islam teilweise sogar als launisch und man ist dann einer gewissen Willkür ausgesetzt, was mit einem konkret passiert.
    Bei dieser Ansicht, dass Gott fest und unveränderlich ist – also nur neu ab dem Schreiben des Neuen Testaments – dann wieder alt und unveränderlich, schwingt nach meiner Ansicht eher das Sicherheitsbedürfnis der Gläubigen mit. Es geht also nicht darum, ob man alt oder neu will, sondern wie sicher (gut) das Neue ist.
    Sicherheit und Wagemut stehen sich manchmal gegenüber im Leben.
    Manchmal wird man auch zum Wagemut gezwungen, weil sich fast keine anderen Wege mehr auftun, um das Risiko weiter zu scheuen.
    «Neues» will man auf jeden Fall, wenn damit eine hohe Sicherheit verbunden ist.
    «Neues» will man auf jeden Fall, wenn damit Leiden verringert wird.
    Dieser 30-jährige Krieg, wo es vorrangig um «evangelisch als neu zulassen» oder nicht ging, war so ein Beispiel. Man sagte nicht: Oh diese Gedanken sind neu und daher machen wir es einfach so. Einfach ging sowieso nicht, da ein ganzes System dranhing: Der Adel legitimierte sich durch die Handlungen der Kirche und der Besitz der Kirche machte sie abhängig, dass ihr Besitz und Einfluss auch militärisch gesichert wird durch die Regierenden.
    Reden wir von Neu im Iran. Wir in Europa brauchten die französische Revolution, den 30-jährigen Krieg, eine total konsequente «Böse-Regierung» und den friedlichen Fall der Mauer um immer wieder neu dazu zu lernen, wie man Gesellschafts-Probleme löst. Auch die USA muss lernen mit ihrem 2-Parteien-System, das erneuert werden müsste durch ein funktionierendes Mehrparteien-System. Was die Ampel da gerade macht, muss vorbildlich werden. 3 geht ?, USA: nein nur 2 geht, Russland: nein nur 1 geht. Manchmal kann man komplexe Zusammenhänge auf ganz einfache Betrachtungsweisen reduzieren. Ja dann lass mal was Neues zu!

    Antworten

Kommentieren

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Download / Manuskript
Auf ins Ungewisse! als Audio-Datei runterladen

Alle Inhalte dieser Website sind urheberrechtlich geschützt. Hierunter fallen neben Audio-Dateien auch Textbeiträge, Fotografien, Broschüren wie auch Präsentationen. Bitte beachten Sie, dass ein Urheberrechtsschutz unabhängig von einer Registrierung, Eintragung oder einer Kennzeichnung beispielsweise mit ©️ besteht.
An den Inhalten dieser Internetpräsenz hat radio m die alleinigen, ausschließlichen Nutzungsrechte. Sollten Sie Audioinhalte weiterempfehlen wollen, benutzen Sie dazu bitte ausschließlich die angebotene Funktion unter „Teilen“! Eine Vervielfältigung, Bearbeitung, Veränderung, Nachdruck, Veröffentlichung, Vorführung etc. ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung von radio m zulässig. Anfragen hierzu nehmen wir gerne unter info@radio-m.de entgegen.