Nenn’s beim Namen

Irgendwie ist alles… blöd. Oder schwer. Oder schlimm. Aber eben irgendwie, schwer zu fassen. Es lohnt sich, den Dingen auf den Grund zu gehen, um sie zu fassen zu kriegen.

1 Kommentar
Kommentare
  1. Joachim S.
    Joachim S. aus der Schweiz sagte:

    Liebe Anja
    Vielen Dank für diesen Beitrag, denn es ist ein Thema, das extrem schwer zu behandeln ist.
    Ich habe Bekannte, um die ich mich seit Jahren kümmere. Einer davon ist in der Psychiatrie (Alters-Psychiatrie). Ich schätze ihn übrigens so intelligent ein, dass er durch „Geschichten“ immer wieder Gründe liefert, dass sie ihn dort behalten können: Für ihn vorteilhaft, wie Hotel, für die Einrichtung: Vorteilhaft, weil jemand für ihn begründet zahlen muss. Er schluckt über 20 Tabletten pro Tag, seit Jahren schon. Das ist aber ein anderes Thema.
    Ich diskutierte mit meinem (fundamentalistisch glaubenden) Pastor: Besessenheit eine Fehlinterpretation, in Wirklichkeit eine psychische Erkrankung, die man damals noch nicht so beschreiben könnte (und auch keine Medikamente hatte).
    Ich stellte die These auf (Thesen prüfe ich über Jahre durch Beobachtung):
    Meine These: In den psychiatrischen Einrichtungen sind ca. 3-8% der Menschen derart krank, dass man von Besessen reden kann (z.B. der Glaube von bösen Geistern bewohnt zu sein).
    Die Meinung des Pastors: Die Zahl schätzt er auf über 30% ein (aber ohne sich so mit konkreten Beispielen (objektiv) auszukennen, allein durch Bibel-treu-Glaube).
    Jetzt selbst weiterdenken.

    Antworten

Kommentieren

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Download / Manuskript
Nenn’s beim Namen als Audio-Datei runterladen

Alle Inhalte dieser Website sind urheberrechtlich geschützt. Hierunter fallen neben Audio-Dateien auch Textbeiträge, Fotografien, Broschüren wie auch Präsentationen. Bitte beachten Sie, dass ein Urheberrechtsschutz unabhängig von einer Registrierung, Eintragung oder einer Kennzeichnung beispielsweise mit ©️ besteht.
An den Inhalten dieser Internetpräsenz hat radio m die alleinigen, ausschließlichen Nutzungsrechte. Sollten Sie Audioinhalte weiterempfehlen wollen, benutzen Sie dazu bitte ausschließlich die angebotene Funktion unter „Teilen“! Eine Vervielfältigung, Bearbeitung, Veränderung, Nachdruck, Veröffentlichung, Vorführung etc. ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung von radio m zulässig. Anfragen hierzu nehmen wir gerne unter info@radio-m.de entgegen.