Ich lebe Hoffnung

Hoffen reicht nicht, so viel ist sicher. Hoffnung ist etwas für Kopf und Herz. Aber draußen in der Alltagswirklichkeit muss sie ankommen.

1 Kommentar
Kommentare
  1. Joachim S.
    Joachim S. aus Der Schweiz sagte:

    Es ist eher typisch Frau, diese eine Eizelle, wenn aus ihr denn Leben entsteht, bewahren und zu behüten und dadurch das Leben zu garantieren.
    Es ist eher typisch Mann, Millionen von Erbgutträgern seines eigenen Erbguts (Putin und seine Soldaten) dem Tode auszuliefern für diesen einen Sieg.
    Mir fehlen die Gebete an Gott (öffentlich dafür zu beten), denn Putin ist in Begriff viel von dem zu zerstören, was Gott gemacht hat.
    Bei Hitler konnte Gott bis zu seinem eigenen Selbstmord warten. Kurios und schrecklich! Selenski sollte auf den helfenden Gott setzen, öffentlich.

    Antworten

Kommentieren

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Download / Manuskript
Ich lebe Hoffnung als Audio-Datei runterladen

Alle Inhalte dieser Website sind urheberrechtlich geschützt. Hierunter fallen neben Audio-Dateien auch Textbeiträge, Fotografien, Broschüren wie auch Präsentationen. Bitte beachten Sie, dass ein Urheberrechtsschutz unabhängig von einer Registrierung, Eintragung oder einer Kennzeichnung beispielsweise mit ©️ besteht.
An den Inhalten dieser Internetpräsenz hat radio m die alleinigen, ausschließlichen Nutzungsrechte. Sollten Sie Audioinhalte weiterempfehlen wollen, benutzen Sie dazu bitte ausschließlich die angebotene Funktion unter „Teilen“! Eine Vervielfältigung, Bearbeitung, Veränderung, Nachdruck, Veröffentlichung, Vorführung etc. ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung von radio m zulässig. Anfragen hierzu nehmen wir gerne unter info@radio-m.de entgegen.