Kerstin Mühlmann

Kerstin Mühlmann steht vor einem Efoi bewachsenen Baumstamm. Sie trägt ein weißes Top mit einem roten Blaser darüber.

Was wächst denn da? Leidenschaftlich neugierig war Kerstin Mühlmann schon immer, außerdem beobachtet sie gern. Kleine Pflänzchen in ihrem Garten und erst recht die Welt um sie herum. Das Radio war ihr schon früh ständiger Begleiter, Gott auch. Das eine gab ihr Schwung, der andere Halt und Sinn.

Zusammen wuchs daraus ein beruflicher Volltreffer: kommunizieren, moderieren, schulen, mit Worten jonglieren, spannende Themen und Menschen für Interviews aufspüren. Es gibt so viel Wissenswertes, Hoffnungsvolles und Hilfreiches weiterzusagen, findet Kerstin. Das will sie tun und blüht dabei auf, als Christin und Journalistin und steckt ihre Nase tief in Agenturmeldungen, Webseiten und Blogs. Privat staunt sie vor allem im Garten, wenn ihre Familie sie lässt, wie wild und eigensinnig Gottes Schöpfung ist, und versucht schneller zu sein als der Giersch.

Beiträge von Kerstin Mühlmann

Wie geht „Sinn“?

Was ist der Sinn des Lebens und wie und wo finde ich ihn? Große Fragen der Menschheit sind das, Hilfen und Anregungen bietet ein christliches Themenheft.

Gott wird Kind – warum?

Gott wird Mensch. Das ist Weihnachten. Aber warum hat er als Kind angefangen und nicht gleich als Erwachsener? Das beantworten uns zwei Kinder.

Hauptsache Weihnachten!

Was müssen wir noch alles erledigen, damit es Weihnachten werden kann? Vielleicht ist die Liste lang. Oder sehr lang. Dabei müssen wir gar nichts dafür tun.

Endzeit? Keine Panik!

Alle reden nur noch von Krisen, Angst und Apokalypse. Der evangelisch-freikirchliche Pastor Harald Orth meint: Wer vor der Endzeit Angst hat, sollte endlich die Offenbarung lesen! Mehr dazu hier oder in seinem Buch „Endzeit – Kein Grund zur Panik“.  

Ohne Sie wird’s still

So helfen Sie uns, gehört zu werden

Teilen Sie unsere Angebote mit Freunden und Bekannten!
Unterstützen Sie uns mit Ihrem Gebet!
Machen Sie radio m auch morgen möglich — durch Ihre Spende!