Gerrit Mathis

Gerrit Mathis

„Gut ist, was schnell geht.“ Gerrit weiß, worauf es beim Radio ankommt. Er macht es schließlich schon mehr als ein Vierteljahrhundert lang. Radio ist und bleibt das schnellste Medium der Welt, daran haben auch Fernsehen und Internet bis heute nichts geändert. Und schnell will Gerrit immer sein. Deshalb ist er auch ständig mit dem Rennrad unterwegs. Oder mit dem Waldrennrad. Oder dem Reiserennrad. Oder dem Mountainbike. Rad oder Radio – so sieht das bei Gerrit aus.

Dabei will er vor allem eins: ankommen. Mit dem Rad in der Redaktion oder wieder zuhause bei seiner Familie. Und mit dem Radiomachen bei den Menschen. Damit sie merken: Der Gott der Bibel ist ein Gott des Heute, der für sie da sein will, damit sie in ihrem Leben Halt und Sinn finden.

Beiträge von Gerrit Mathis

„Hallo, hier bin ich!“

Geht das? Kann ich einfach so zu Gott kommen? Und dann bleiben? So ein paar Bedingungen da schon zu erfüllen, oder? Solches Denken ist weit verbreitet, Jesus sagt selbst etwas dazu. Und ein Psalmbeter weiß, was er an Gott hat.

Zum Schreien voll

Liebe ist großartig – bis man anfängt, es zu tun. Dann kann es fürchterlich werden, weil sie tiefer geht, als wir es vielleicht ahnen. Das erzählt ein Bibelwort, ein weiteres feiert Gottes Wort.

Die ganze Welt retten?

Wer viel hat, von dem wird man viel fordern – aber muss ich deshalb gleich die ganze Welt retten? Ein erster Schritt wäre vielleicht besser als der ganz große Plan.

Lasst euch heilen!

Was will der von mir? Dieser Gott aus der Bibel? Es mag überraschen und braucht vielleicht etwas Zeit, damit wir es wirklich erfassen: dass wir heil werden. Und es passiert auch.

Ohne Sie wird’s still

So helfen Sie uns, gehört zu werden

Teilen Sie unsere Angebote mit Freunden und Bekannten! Unterstützen Sie uns mit Ihrem Gebet! Machen Sie radio m auch morgen möglich — durch Ihre Spende!